Ideen für Plötzlich Pirat:in

Ich hätte 2 Gedanken an Episodenformate, die ich gerne in Plötzlich Pirat wieder hören würde (muss nicht in Kapitel 2 sein, aber vielleicht Kapitel 3?)

Eine Kinderfolge 2.0
Ich finde, wenn im Trailer gesagt wird, der Podcast ist Kinderfreundlich zum hören, wäre es doch auch schön, eine Kinderfolge einzubauen. Ich meine Kinder mögen ja auch Piraten und Abenteuergeschichten. Das Ganze müsste dann wahrscheinlich etwas mehr vorgeplant sein. Ich könnte mir gt so etwas wie eine Abenteuerfolge vorstellen, wo das Ziel ist, einen Schatz in einer geheimnisvollen Höhle zu finden.

Eine Krimifolge
Das könnte ich mir irgendwie so vorstellen: Sam wird für ein Verbrechen geframed, und muss beweise sammeln dass er es nicht war/ wer es war. Wenn er es nicht schafft fängt die nächste Folge im Gefängnis an.

Eine Gruselfolge im Oktober


EDIT–ANMERKUNG (Johannes): Ich habe die Einträge aus der Spoilerzone hier her kopiert, dadurch stimmen die angegebenen Post-zeigen nicht mehr)

Die Hürde, die ich dabei noch sehe: Wir wissen ja nicht, in welcher Geschwindigkeit Sam Dinge erreicht und bei dem Punkt ankommt, um das in seine Story einzubauen. Kinder/Jugendliche müssen halt improvisieren können, dann können sie auch jederzeit mitspielen.

Ja deswegen schreibe ich ja, dass diese Folge wahrscheinlich etwas festere Bahnen braucht als die Standard Folgen.
Ich finde zumindest, dass die PP Kinderfolge gut lief, so gut, dass ich mich über eine weitere in dem Setting freuen würde.

Das ist wahrscheinlich dann ein Punkt wo man es offen halten müsste, wann die Kinderfolge kommt. Dass also die nächste Folge, nachdem die Bedingungen erfüllt sind, dann kommt die Kinderfolge.
Wenn ich so drüber nachdenke könnte ein Kapitelwechsel dazu geeignet sein. Weil wie ich die Sache verstehe, ist ja ein Kapitel vorbei, wenn die Quests dieses Kapitels erledigt sind, richtig?
Dann könnte die nächste Folge mit einer Kinderfolge starten, wo man vielleicht auch sagt, ok, die sehen wir jetzt lockerer, die errungenschaften der bisherigen Sams sind „gelocked“ und es kann nichts kaputt gehen. VIelleicht dann mit einem kleineren, lustigen Ziel zum Auflockern, sowas wie eben in der PP Folge mit der Magieshow.

Ich könnte mir da eher eine „Rückblickfolge“ vorstellen - auch, weil Sam ja nun schon erwachsen ist - in der wir eine Episode aus Sams Kindheit erzählen, in der Sam sich schonmal mit Severin in Nombreo treffen wollte. Das hat dann vielleicht nicht geklappt, und als Entschädigung/Erinnerung an diese erste Reise hat Severin das Tagebuch gebaut. Damit Sam darin beim nächsten Mal nachlesen kann, was wichtig ist.

Grundsätzlich kann ich mir das schon vorstellen, aber momentan lebt es halt auch davon, dass Sam noch Aufgaben vom Vortag aufgestaut hat. Das heißt, am besten würde das kind mit einem Elternteil Sam spielen, damit die Rückblende zu jedem Zeitpunkt stattfinden kann.

Puh, das ist aber kompliziert.

Einen Gedanken dazu habe ich noch. Muss Sam wirklich ein Kind sein oder kann das Kind nicht auch gastcharaktere spielen? Weil das ist ja die nächste Stufe, die wir etablieren wollen.

Wäre möglich, birgt aber das Risiko, dass das Kind zu sehr eine eigene plotidee im Kopf hat und die nicht loslassen kann, wenn sam was anderes macht.
als Sam liegt sowieso alle entscheidungsgewalt bei der Rolle.

Ich hätte noch eine Idee für eine Folge (die aber vom Konzept her vielleicht zu aufwändig ist): Eine Folge in Märchenstruktur.
Das heißt, man hört Sam nur im Dialog. Johannes spricht als Erzähler alles nach, was Sam in der Folge macht.

Also zum Beispiel:

Kandidat*In „Ich gehe zum Thresen und trinke ein Bier“

Johannes „Hernach gieng Sam zum Thresen und Trank ein bier“

1 Like