Crowdstorytelling?

Ich bin hin und her gerissen. Die Lano Community entwickelt sich mega-prächtig und es macht sehr viel Spaß hier gemeinsam kreativ zu sein. Und ihr seid alle so engagiert :heart_eyes:. Deswegen überlege ich, ob es nicht sinnvoller wäre, alles hier zu diskutieren und zu entwickeln. Das hätte folgende Auswirkungen:

Neu hinzu käme:
– komplette Offenlegung der Spielmechanik
– Offene suche von festen Crewmitgliedern aus der Community inkl. offene Ablehnung und Zustimmung
– (Vorerst) kein Mitspielen von Community-Mitgliederinnen möglich
– deutlicher Spoiler

  • Ja
  • Nein

0 Teilnehmer

Kommentiert das gerne. Vielleicht ist auch alles so, wie es ist gut. Ich will nur nicht, dass das evtl. manche enttäuscht sind.

3 Like

Ich glaube, mir ist es lieber zu wissen, warum meine Ideen eventuell abgelehnt werden, weil man es dann ja ohne Spoilergefahr begründen kann, als man hofft Woche für Woche vergeblich, ob Ideen von einem angenommen werden und weiß nicht, warum sie „ignoriert“ werden! :slight_smile:

Ich denke auch, es würde den Mitgliedern der Community ermöglichen, besser auf die Bedürfnisse des Spielleiters* bzw. des Podcasts einzugehen, wenn man die Spielmechanik kennt! :slight_smile:

* Ich weiß… Keine Anspielungen zu PP oder AkA… :wink:

2 Like

Ich fände es spannend, in alles involviert zu sein und über die erste Staffel mal zu schauen, wie sich die Mechanik etc entwickelt.
ideal wäre vermutlich ein geschützter Bereich für jene, die alles wissen wollen, und ein offener Bereich für jene, die einen Ort beisteuern möchten, aber auch gerne mitspielen wollen als Kandidat:in

1 Like

lach - Du sprichst mir aus der Seele. Ich hab genau den Gedanken auch gerade in der neuen „Lanopräsentiert“-Folge gehabt und gerade nachgeschaut. Ich schau gerade ob wir eine Gruppe einrichten können, der jede Person beitreten kann und dann die Inhalte sehen kann. Denn man soll ja auch hier Feedback hinterlassen können, auch wenn man ggf. schon mal mitgespielt hat. Und das wäre nicht möglich wenn es dauerhaft offen ist.

2 Like

:joy: Wir arbeiten halt jetzt auch schon ein paar Tage länger zusammen, was?

3 Like

Die Idee finde ich super! Ich habe über das Thema „wie viel will ich wissen“ die letzten Tage auch schon nachgedacht und hätte in der Umfrage am liebsten mit „jein“ geantwortet, aber das gab es nicht :laughing: Auf der einen Seite finde ich es gerade großartig zu sehen, wie sich alles entwickelt und wie wir unsere Fantasie gegenseitig mit tollen Ideen beflügeln. Auf der anderen Seite fände ich es schade bei jeder Folge des Podcasts quasi vorher schon alles zu wissen.

Ein geschützter Bereich, vielleicht sogar für jede Staffel/Kapitel ein eigenständiger Bereich, würde es den Communitymitgliedern ermöglichen auch mal die Rollen zu wechseln. In der einen Staffel bringe ich mich dann vielleicht selbst in die Storygestaltung ein. In der nächsten Staffel bin ich hauptsächlich Zuhörer oder vielleicht sogar Kandidat.

1 Like

Ja, ich fände eine Möglichkeit, genauere Details zu erfahren wie die Mechanik funktionieren soll, auch hilfreich. Um so genauer können die Orte und Sachen ja an die Bedürfnisse angepasst sein, sonst ist es nur ein stochern im Nebel. Und ich hab auch in der ersten Woche hier eher das Gefühl einer kleinen eingeschworenen interessierten Meute bekommen. Was aber eine sehr kleine Schnittmenge der möglichen Hörenden ist.
Ich hab auch den Eindruck, dass das in etwa so bleiben wird, und fürchte, dass dein Ansatz, die GESAMTE Community aufzusammeln, ein löblicher aber schwierig bis aussichtsloser sein wird.

Vorschlag: Wie wäre es mal mit einem „Kreativen / Orga Call“ über Studio Link oder ähnlichem, in dem du das Konzept erklärst, sofort auf Fragen eingehen kannst etc? Und im nachhinein für Menschen die keine Zeit hatten das in die Lanoinc (ich weiß, keine aka anspielungen. In den Feed halt) reinstellst zum nachhören? (beim Podstock Orga Team hat sich das bewährt)
Da könntest du ja dann beispielsweise schonmal über einen Artikel drüber gehen, der annähernd so ist, dass ihr den übernehmen könnt und daran eklären, was gut daran ist, was ihr noch extra bräuchtet, was evtl nicht optimal ist etc.

2 Like

Das hab ich ja teilweise schon angefangen. Ich glaube auch, dass es durchaus sinnvoll ist, Worldbuilding und spoilerzone separat einzurichten. Ich glaube schon, dass man Feedback und working-community auf die Plattform bekommt. Im Grunde sind es jetzt ja auch ca. 60 Anmeldungen und nur 10 Leite die aktiv was erarbeiten.

Den Vorschlag mit dem livestream find ich super - Termin am Sonntag ca. 20 Uhr.

3 Like

Achso, moment. Der Livestream für alle, für den innercircle oder für alle worldbuilder?

Einen Livestream bzw. Konferenz finde ich auch super. So gut das Forum hier auch ist, im direkten Gespräch entstehen teilweise einfach noch mal andere Ideen, die es sonst nicht geben würde. Außerdem kann man dann unkompliziert Fragen klären. Allerdings sollte das ganze meiner Meinung nach:

  1. Sinnvoll gegliedert/strukturiert sein. Also vorher am Besten feste Themen/Diskussionspunkte setzen.
  2. Für @johannes nicht zu viel zusätzliche Arbeit produzieren :smiley:
2 Like

Das zweite find ich ganz gut :smiley: Weil eigentlich häng ich noch in anderen Dingen des Projekts und gar nicht hier :blush:

1 Like

Ich würde sagen für alle worldbuilder (die Zeit haben, da fall ich am Sonntag raus), damit da eben dann alle wissen, was wichtig zum erstellen vor Orten ist. Und am besten wie gesagt noch in den Fed legen, zu spoilerige Sachen für die Allgemeinheit könntest du ja noch schneiden